28.06.2020: Die ersten Sehbehinderten in St. Gallen haben das Training wieder aufgenommen.


    spaet-nachrichten.de



17.06.2020: Im Rahmen eines Plans zur Bekämpfung des Klimawandels sollen in Irland in den nächsten zwei Jahrzehnten jährlich 22 Millionen Bäume gepflanzt werden. Dies sieht ein im Juni veröffentlichter Klimaschutzplan der irischen Regierung vor. Wie die Irish Times berichtet, sollen jährlich bis zu 8000 Hektaren Land neu bewaldet werden, um Kohlendioxidemissionen einzufangen. Dabei sieht der Plan vor, 70 Prozent Nadelbäume und 30 Prozent Laubbäume zu pflanzen. watson.ch


   Registriert und dokumentiert die Trainings von Edith, wenn sie alleine joggen geht.



09.06.2020: Neustart geglückt! Siehe hier.



06.06.2020: Statt Autoprämie: Italien setzt in Krise voll auf Rad-Hype – und den Klimaschutz.

Die Szene wirkt ein wenig wie beim Giro d’Italia. Doch heute läuft am Kolosseum, dem Wahrzeichen Roms, kein Radrennen, sondern die Römer selbst radeln vorbei: Familien, Paare, Sportler. Viele tagen Sonnenbrillen, wenige Mundschutzmasken. In anderen Teilen der Hauptstadt steigt die Zahl der Radfahrer ebenfalls, und nicht nur dort. Italien erlebt einen Zweirad-Boom, den vor Monaten noch niemand erwartet hat. Mit dem Ende des Corona-Lockdowns, so scheint es, ändert sich im Land von Ferrari, Fiat und Vespa etwas Gravierendes.

„So einen Umschwung habe ich noch nicht erlebt“, sagt Alessandro Tursi, Präsident des Fahrradverbandes Fiab. focus.de


 Heinz



03.06.2020: Die meisten vorn uns sind ganz kribbelig aufs erste Training nähste Woche.


   Heinz



31.05.2020: Wir sind unschlagbar! Am onemillionrun hat unser Verein als Sieger abgeschlossen.


   Heinz



28.05.2020: Grossbritanniens Premier Boris Johnson (55) hat eine neue Joggingstrecke. Die Queen habe ihm erlaubt, im Garten von Buckingham Palace seine Runden zu drehen, berichtet der «Telegraph». Aus Sicherheitsgründen dürfe Johnson nicht mehr in der Öffentlichkeit Sport treiben. Er wolle aber nach seiner schweren Covid19-Erkrankung seine Fitness verbessern. Auch in der Grünanlage des Lambeth Palace, der Londoner Residenz des Erzbischofs von
Canterbury, war Johnson schon beim Joggen gesichtet worden. BaZ
Wo Boris joggt und warum gerade dort, soll uns nicht weiter interessieren. Es zählt nur das Warum! Auf alle Fälle macht er Werbung für unseren Lieblingssport; und nur das ist wichtig (Red. Lauftreff)


Ab sofort ist die vom Bundesrat vorgeschriebene maximale Gruppengrösse von 5 auf 30 Personen erhöht worden. Somit steht nichts mehr unserem Neustart am 8. Juni entgegen! Nun bis bald „auf der Piste“!


    Heinz



26.05.2020Papst darf segnen – Rom Fast wieder Normalität auf dem Petersplatz: Pilger versammeln sich, das Mittagsgebet des Papstes wird auf den Platz übertragen, dann tritt Franziskus ans Fenster und segnet die Menschen. Die allerdings stehen deutlich weniger dicht gedrängt als sonst. Es waren nur wenige Menschen zugelassen, die zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus grösseren Abstand voneinander halten mussten. Der Petersplatz ist erst seit Montag wieder zugänglich. (sda) BaZ




23.05.2020: Coronavirus in der Region – Keine Coronavirus-Neuinfektionen in Basel-Stadt

Im Kanton Basel-Stadt ist am Freitag keine Neuinfektion mit dem Coronavirus registriert worden. Bislang sind 976 Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies sind gleich viele Fälle wie am Mittwoch, wie das Basler Gesundheitsdepartement mitteilte. 916 Personen gelten mittlerweile als genesen, 50 Personen sind bisher in Basel am Coronavirus verstorben.
Kanton Basel-Landschaft verzeichnet keine weiteren Infektionen. BaZ


   Heinz



19.05.2020: Neustart!!!


   Heinz



17.05.2020Coronavirus in der Region – Eine Coronavirus-Neuinfektion in Basel-Stadt

Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Damit steigt die Zahl der positiv Getesteten auf 972, wie das Basler Gesundheitsdepartement am Freitag mitteilte. Von den 972 positiv Getesteten sind mittlerweile 897 wieder genesen. Das sind mehr als 90 Prozent. Die Zahl der Covid-19-Todesfälle im Stadtkanton beträgt unverändert 50. Derzeit befinden sich insgesamt sechs Baslerinnen und Basler wegen Covid-19 in Spitalpflege, die ausserkantonalen und ausländischen Patientinnen und Patienten mitgezählt, sind es elf.
Keine neuen Infektionen mit Coronavirus im Kanton Basel-Landschaft. BaZ


   pinterest.de



15.05.2020: Coronavirus in der Region – Erneut keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baselland

Im Kanton Baselland ist auch am Donnerstag keine weitere Neuinfektion mit dem Corona virus registriert worden. Damit verharrte die Zahl der bislang registrierten Infizierten bei 837. Eine Coronavirus-Neuinfektion in Basel-Stadt. Im Kanton Basel-Stadt ist eine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus registriert worden. Damit steigt die Zahl der positiv Getesteten auf 971, wie das Gesundheitsdepartement am Donnerstag mitteilte. BaZ


   Heinz



13.05.2020: Bananenblätter halten in einem thailändischen Supermarkt in Chiang Mai das Gemüse zusammen. bild: boredpanda.com

Weniger Plastik: Dieses Ziel wird weltweit verfolgt. Denn der Kunststoff landet auf verschiedenen Wegen in den Weltmeeren und tötet Tiere und Organismen.

Plastikalternativen gibt es viele – einige liegen auf der Hand, sind aber besonders bemerkenswert. Ein Supermarktbetreiber in Thailand macht es vor und sorgt mit seiner Plastikalternative gerade weltweit für Aufsehen. 
Anstatt frisches Gemüse in Plastiksäckchen aufzubewahren, findet man das Gemüse im thailändischen Supermarkt Rimping in Bananenblättern wieder. «Die Sachen werden dann zwar etwas schneller alt, aber wir kehren trotzdem nicht zu Plastik zurück», so Geschäftsführer Atitarn Srisa-nga. watson.ch

 




11.05.2020: Im Kampf gegen Corona  – Die Tierversuche sind abgeschlossen: Der Forscher Peter Burkhard aus Riehen erwartet in den nächsten Tagen Ergebnisse zu seinem Corona-Impfstoff. Für die Finanzierung führt er Gespräche in den USA. BaZ


   Heinz



   Heinz



07.05.2020: Unser Anton, sehbehindert, ist zwar noch kein Marathonläufer. Er hat aber kürzlich seine beiden Eltern beim Joggen überholt. Anton schreibt: „Ja, ich habe sie überholt. Davor habe ich mein normales Tempo gegeben und in ihren Laufpausen ihnen ein paar Sekunden abgewonnen und dann richtig Gas gegeben. So macht das Joggen Spass!“

   Anton


   Heinz



05.05.2020: Schweden und Österreich schalten letztes Kohlekraftwerk ab
Nur wenige Tage nachdem Österreich sein letztes Kohlekraftwerk vom Netz genommen hatte, ist Schweden nachgezogen: Mit der Abschaltung des Kohlekraftwerks KVV6 ist das skandinavische Land nun kohlefrei – und das zwei Jahre früher als geplant. goodnews.eu


    Heinz



04.05.2020Surf Corona davon! Am 14. Mai startet die Surfsaison 2020 im „Urbansurf“ mitten in Zürich

Trotz Corona lassen wir uns den Spass nicht nehmen: Auf Urbansurf, der Schweizer Surfanlage mit einer stehenden Welle mitten in Zürich, mit Blick auf den Bluewin-Swisscom-Tower, können alle interessierten Gäste ab Donnerstag, 14. Mai 2020 wieder surfen. HappyTimes Redaktion


   watson.ch



03.05.2020: Laufen für den guten Zweck – Spendenlauf statt Halbmarathon vom 6. – 16. April

Aufgrund der Corona-Krise wurde der 40. Berliner Halbmarathon am 5. April abgesagt. Nun wird dazu aufgerufen beim „Socialrunning Berlin“ mitzulaufen – zu Spendenzwecken.

Die Idee dahinter ist so einfach wie genial: Statt gefrustet zu sein, einfach trotzdem laufen. Aus dem Halbmarathon wird ein #socialDistancing Spendenlauf. Allein aber für einen guten Zweck. Denn zahlreiche Initiativen und Organisationen sind jetzt mehr denn je auf Spenden angewiesen. Trotz der vielen Einschränkungen, ist es bisher erlaubt alleine draußen Sport zu machen. Das Motto des Spendenlaufes ist #StayHomeRunAlone… https://nur-positive-nachrichten.de/


   Heinz



02.05.2020: Am 3. Mai 2020 wird eine 127 Meter lange Eisenbahnbrücke über die Autobahn A8 bei Stuttgart geschoben, deren 72 Hängeseile komplett aus kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK) bestehen. Dieser ultraleichte und trotzdem enorm stabile Werkstoff wurde massgeblich an der Schweizer Empa entwickelt und kommt seither in immer mehr Bauwerken zum Einsatz.

In der Nacht vom 3. Mai findet grosser Brückenschlag in Stuttgart statt.

… Die filigrane Netzwerk-Bogenbrücke besteht aus zwei parallelen Stahlbögen und der an Carbon-Hängern aus der Schweiz abgehängten Betonfahrbahnplatte. Die Bauleute werden den Koloss von rund 1500 Tonnen um 3:00 Uhr morgens über die gesperrte Autobahn schieben.Die 72 wie Spinnfäden wirkenden Carbon-Hänger der Firma Carbo-Link AG in Fehraltorf, ein Spin-off der Empa, wiegen insgesamt lediglich 1675 Kilogramm. ch-news.ch


   Heinz



01.05.2020: Entspannung der Trockenheit-Wohltuender Regen. Immer wieder Fronten
Bis Samstagabend werden von verschiedenen Tiefdruckgebieten immerwieder Fronten zur Schweiz geführt. Diese bringen im Norden jeden Tag Regen. Bis am Samstagabend kommen im Mittelland insgesamt verbreitet Regensummen zwischen 20 und 60 mm zusammen. Gebietsweise können die Regenmengen deutlich höher ausfallen. Im Süden gibt vor allem am Donnerstag noch weiteren Regen. SRF Meteo




30.04.2020: Ein Loblied an den Laufsport findest du hier. Dank unserem Mitglied ThomasM


   Heinz



29.04.2020: Kaffeeröstung und Kaffeeverarbeitung haben in der Schweiz Tradition. Seit 2006 sind die Auslandumsätze von Kaffee explosionsartig in die Höhe geschossen und haben im letzten Jahr 2019 einen neuen Höchstwert von 2,5 Milliarden Franken erreicht. Im internationalen Ranking der Kaffee-Exporteure gehört die Schweiz zu den Top 5! happytimes.ch


   pinterest.de



28.04.2020Keine neuen Todesfälle in Basel-Stadt

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet mit Stand Montag 941 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt. Je zwei Neuinfektionen seien am Samstag und Sonntag registriert worden, heute Montag ein Fall. Dies sind fünf Fälle mehr als vor dem Wochenende. 815 Personen der 941 positiv Getesteten und damit mehr als 85 Prozent seien wieder genesen. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt betrage unverändert 46. BaZ


   Heinz



27.04.2020: Endlich Regen

Zürich Gestern hat es stellenweise kräftig geregnet, lokal kam es zu Gewittern. An vielen Orten waren die Niederschlagsmengen jedoch nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Den letzten grossen Regen nördlich der Alpen hatte es am 10.März gegeben,wie SRF Meteo gestern mitteilte. Seither gingen nur noch lokale Schauer oder kurze Gewitter nieder. An einigen Orten gabs im April gar nie Regen. Am Dienstag wirds aber nass, ab Donnerstag regnets kräftig. (sda), BaZ




26.04.2020: Sportliche Aktivität kann über alle Altersklassen hinweg die kognitive Leistung langfristig verbessern. Koordinative Sportarten scheinen dabei besonders effektiv zu sein. Dies hat eine umfassende Analyse bisheriger Studien durch Forschende der Universität Basel und der japanischen Universität Tsukuba ergeben.

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist … Es gibt jedoch viele verschiedene Sportarten und sehr unterschiedliche Formen des Trainings. Welche Art und welche Dosis an Sport hält den Geist am besten fit? Dieser Frage sind Forschende … in einer grossangelegten Analyse bisheriger Studien nachgegangen. Daraus leiten sie Empfehlungen ab, die sie kürzlich im Fachblatt «Nature Human Behaviour» vorgestellt haben. Nature Human Behaviour (2020). doi: 10.1038/s41562-020-0851-8

Die Forschungsgruppe mit Beteiligung von Dr. Sebastian Ludyga und Prof. Dr. Uwe Pühse hat 80 Einzelstudien ausgewertet und konnte dabei wichtige Merkmale herausstellen. . Quelle: Universität Basel




25.04.2020: Im Jahr 2019 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 57,2 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) unter dem Niveau des Vorjahres (-0,8%) und das trotz hoher Zuwanderung, wachsender Wirtschaft und 6% mehr Heiztagen. Die viel effizienteren Geräte und LED-Lampen sollen das Stromsparen möglich gemacht haben, teilt das Bundesamt für Energie mit. HappyTimes.ch


  Heinz



24.04.2020: Coronavirus in der Region Basel – Eine Premiere für das Baselbiet
Der Kanton Baselland verzeichnet erstmals seit Zählung keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der mit einer Coronavirus-Infektion registrierten Personen im Baselbiet bleibt weiterhin bei 811. Das Baselbiet verzeichnet zudem unverändert insgesamt 26 Todesfälle als Folge einer Covid-19-Erkrankung, wie aus der am Donnerstag aktualisierten Statistik auf der Website des Kantons hervorgeht. Die Zahl der Genesenen ist um neun auf 692 angewachsen. 32 Baselbieter befinden sich wegen einer Coronavirus-Infektion im Spital.

   bildderfrau.de



23.04.2020: Coronavirus in der Region Basel – Erneut keine Neuinfektionen in Basel-Stadt
Vor zwei Wochen noch wäre dies kaum vorstellbar gewesen: An zwei Tagen hintereinander werden in Basel-Stadt keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldet. Stand von
gestern liegen unverändert 933 positive Fälle vor – «gleich viele wie seit Montag», schreibt das Basler Gesundheitsdepartement. Fünf weitere Personen sind derweil genesen. Bedauerlicherweise kommt auch ein weiterer Todesfall dazu: «Dabei handelt es sich um einen 64-jährigen Mann ohne Risikovorerkrankungen.» Die Zahl der Todesfälle im Stadtkanton betrage nunmehr 45. 49 CoronaPatienten befinden sich derzeit in Basel-Stadt im Spital, sieben davon benötigen Intensivpflege.


   Werner



22.04.2020Corona-Shutdown wird schrittweise aufgehoben – so läuft der 3-stufige Zeitplan des Bundesrates ab

Ab 27. April ist Physiotherapie wieder erlaubt. Der Schweizer Bundesrat hat bekanntgegeben, wie der Exit aus dem Corona-Shutdown aussieht: Ab dem 27. April 2020 können Spitäler wieder sämtliche, auch nicht-dringliche Eingriffe vornehmen und ambulante medizinische Praxen sowie Coiffeur-, Massage- und Kosmetikstudios ihren Betrieb wieder aufnehmen. Baumärkte, Gartencenter, Blumenläden und Gärtnereien dürfen wieder öffnen. HappyTimes Redaktion


  Heinz

Ausgangssperre aufgehoben – nur, wie kommen wir jetzt raus?



21.04.2020: Neuansteckungen gehen zurück
Epidemie Innerhalb eines Tages wurden in der Schweiz 204 Neuansteckungen mit dem Coronavirus registriert. Die Zahl der Neuansteckungen sei weiter rückläufig, sagte Patrick Mathys vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) gestern vor den Bundeshausmedien. Das gilt nach seinen Angaben auch für die Zahl der Todesfälle und der Intensivpflegefälle. (sda) .BaZ


   spread-shirt.de



20.04.2020: Coronavirus in der Region Basel – Nur drei neue Fälle in Basel-Stadt
Die Zahl der positiven CoronaFälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt klettert auf insgesamt 932. Das sind mit Stand Sonntag, 10 Uhr, nur drei Infizierte mehr als 24 Stunden zuvor. 764 Personen der bislang 932 positiv Getesteten und damit leicht mehr als 80 Prozent sind hingegen wieder genesen. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle weiter. BaZ


  stock-adobe.com



19.04.2020Achtjähriger leiht Polizist Fahrrad für Verfolgungsjagd – Flüchtende geschnappt
Dank eines Kinderfahrrades hat ein Bereitschaftspolizist nahe Berlin zwei Flüchtende erreichen können. Ein Achtjähriger hatte beobachtet, wie Beamte zwei Männer zu Fuß verfolgten, wie Torsten Herbst, Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, am Samstag sagte. „Spontan bot er sein Mountainbike an, auf das sich dann einer der Polizisten schwang und in die Pedale trat“, sagte er.

Die beiden Flüchtenden im Alter von 19 und 25 Jahren konnten am Freitag in Gewahrsam genommen werden… Der Achtjährige erhielt von den Beamten für seine Hilfe einen Teddy und sein unversehrtes 24er Rad. Focus online


Wir zeigen es (dem Virus)!



18.04.2020: Der 82-jährige Alfred Schroeter musiziert derzeit jeden Tag im Garten des St. Josef Krankenhauses in Moers (bei Duisburg) mit seiner Trompete für seine schwerkranke Frau. „Auch die anderen Patienten freuen sich über die musikalische Einlage“, sagte eine Kliniksprecherin. (Focus online)


 



17.04.2020: Kyburz mit Weltrekord – Leichtathletik
Der vierfache OL-Weltmeister Matthias Kyburz (30) stellte sich einer neuen Herausforderung: Um seine gute Form für ein Resultat zu nützen, griff er den 50-km-Weltrekord auf dem Laufband an. Das gelang dem Aargauer souverän: Er verbesserte die Marke um 50 Sekunden auf 2:56:35 Stunden. (ebi)


Coronavirus in der Region Basel – Ein weiteres Todesopfer im Kanton Basel-Stadt

In Basel-Stadt hat das Coronavirus ein weiteres Todesopfer gefordert. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 87-jährigen Mann aus der Risikogruppe. Damit steigt die Zahl der Menschen, die in Basel-Stadt an einer Covid-19-Infektion verstorben sind, auf 37, wie das Basler Gesundheitsdepartement am Donnerstag mitteilte Zudem wurden bis Donnerstag 10 Uhr acht neu infizierte Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons registriert. Damit stieg die Zahl aller bislang registrierten Infizierten auf 917. Von den positiv auf
das Coronavirus getesteten Personen sind 711 wieder genesen. Das sind über 75 Prozent.




16.04.2020Coronavirus in der Region Basel – Bessere Luft in den beiden Basel dank dem Lockdown

Seit Inkrafttreten der Verordnung des Bundesrats über Mass nahmen zur Bekämpfung des Coronavirus vom 13. März 2020 sind die Stickoxid-Immissionen an verkehrsreichen Standorten in der Region Basel gesunken, wie das Lufthygieneamt beider Basel mitteilt. (BaZ)


  (Connor)



15.04.2020: Coronavirus in der Region Basel – Nur 6 neu Infizierte und kein weiterer Todesfall in Basel-Stadt
Die Zahl der Neuinfektionen pro Tag nimmt in Basel-Stadt weiter ab. Von Ostermontag auf Dienstag kamen gerade einmal sechs dazu. Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 34. Derzeit befinden sich insgesamt 86 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital. «663 Personen der 899 positiv Getesteten und damit über 70 Prozent sind wieder genesen». (BaZ)


(Heinz)



14.04.2020: Als wahre Freunde und Helfer haben sich italienische Polizisten in Mailand erwiesen. Nachdem einem Sechsjährigen dort ausgerechnet an seinem Geburtstag das neue Fahrrad gestohlen worden war, kauften sie ihm kurzerhand eines. (watson.ch)




13.04.2020: Auch in Indien herrscht zur Zeit ein Lockdown wegen der Corona-Pandemie. Der Strassen- und Luftverkehr wurde stark heruntergefahren und viele Fabriken stehen still. Aus diesem Grund hat die Luftverschmutzung abgenommen, was nun eine klare Sicht ermöglicht. In der Stadt Jalandhar und Umgebung können Menschen erstmals seit Jahrzehnten wieder die Spitzen der rund 200 Kilometer entfernten Berge im Himalaya sehen. (watson.ch)




12.04.2020: Durch die Grenzschliessung zwischen Frankreich und der Schweiz verloren Basler den Zugang zu ihren Freizeitgärten, die auf französichem Boden liegen. Unter strengen Vorlagen dürfen sie diese nun wieder besuchen. (bz – Zeitungl)


   (Heinz)



11.04.2020: Coronavirus in der Region Basel – Zahl der Patienten geht in Basel zurück

Am Karfreitag verzeichnet das Basler Gesundheitsdepartement bis um 10 Uhr insgesamt 859 Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Das sind 25 mehr als noch 48 Stunden zuvor. Zwei Drittel der bislang Infizierten gelten inzwischen wieder als geheilt. In Zahlen sind dies 593 von 859 Personen. Damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle auf noch 233. Das ist der tiefste Stand seit dem 21. März. Allerdings waren am Donnerstag auch zwei weitere Todesfälle zu vermelden: Die beiden Frauen würden beide der Risikogruppe angehören, schreibt das Gesundheitsdepartement. «Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 33.» Rückläufige Zahlen auch im Baselbiet. BaZ


   Danke, Heinz



10.04.2020: Livestream aus dem Gotteshaus
Ostermesse Über Ostern müssen die Kirchen aufgrund der Corona-Epidemie zwar leer bleiben. Doch die Landeskirchen der Region Basel haben sich einiges einfallen lassen. So gibt es eine Fülle an Video-Gottesdiensten. Der wohl grösste Osteranlass findet im Basler
Münster statt. Alle drei Landeskirchen feiern dort am Ostersonntag um 10 Uhr online einen ökumenischen Video-Gottesdienst.
Telebasel überträgt ihn bereits um 6.25 Uhr morgens und dann ab 11.15 Uhr stündlich bis 17.15 Uhr. Diverse Pfarreien bieten auf ihren Websites auch Anleitungen, wie man allein oder mit seinen Angehörigen zu Hause einen Gottesdienst feiern kann. BaZ


  Danke, Heinz



09.04.2020: Vier Neuinfizierte und zwei Todesfälle in Baselland
Im Baselbiet sind zwei weitere Personen an Covid-19 gestorben. Die Zahl der Todesfälle steigt im Landkanton auf nunmehr 21. Zugleich flacht die Kurve der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen weiter ab. So sind gemäss kantonalem Krisenstab in den letzten 24 Stunden lediglich vier neue Corona-Fälle hinzugekommen. Die Gesamtzahl der Infektionen liegt – Stand Mittwoch, 8. April
– bei 694. Von diesen gelten etwa zwei Drittel als geheilt.

Drei weitere Personen sind in Basel-Stadt dem Coronavirus erlegen
Bis Mittwochmorgen hat das Basler Gesundheitsdepartement insgesamt 834 positive Corona-Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt verzeichnet. Das sind 21 mehr als am Vortag. 535 Personen sind inzwischen wieder genesen. Jedoch sind drei weitere Patienten in Basel gestorben. Die Zahl der Todesfälle im Kanton beträgt neu 31. Bei den zwei verstorbenen Frauen und dem verstorbenen Mann handelt es sich jeweils um Personen aus der Risikogruppe.


   Danke, Heinz



08.04.2020: Bis jetzt 28 Corona-Tote in Basel-Stadt – Bis Dienstag 9.30 Uhr zählt der Stadtkanton insgesamt 813 positiv getestete Menschen (+10). Die Zahl der Todesfälle steigt auf total 28. Aktuell befinden sich 83 Einwohner aufgrund einer Covid-19-Infektion im
Spital, wovon 13 Intensivpflege benötigen. Die guten Zahlen zum Schluss: 508 Personen (oder 60 Prozent der Infizierten) sind wieder gesund.




07.04.2020:



06.04.2020: Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt befürwortet das Joggen.




05.04.2020:  Mit Stand Sonntag, 5. April 2020, 10.15 Uhr, liegen insgesamt 794 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt vor. Dies sind 23 mehr als am Vortag. 460 Personen der 794 positiv Getesteten und damit bald 60 Prozent sind wieder genesen.


  Danke, Heinz



04.04.2020:  Zur Erinnerung – Heute wäre der Tag des 54. Birslaufes, dieses beliebten Volkslaufes vor den Toren Basels. Die gute Nachricht: Die nächste Austragung kommt bestimmt.


«Medizinisch ist man in Basel gut versorgt. Spitäler und Pflegeheime sind parat.»
Peter Indra, Leiter Gesundheitsversorgung (BaZ)


In einer Stadt, wo Senioren nur morgens einkaufen dürfen: „Geben Sie mir bitte eine Flasche Wodka“. 
„Sind Sie über 65?“ (Danke, Ivan)


Diebe rasten davon – die Polizei war schneller
Baar ZG Auf einem gestohlenen Roller haben ein Schweizer (26) und ein Serbe (29) versucht, vor der Polizei zu flüchten. Beide verfügten über keinen Führerausweis, Drogenschnelltests verliefen positiv. Sie wurden verhaftet. (BaZ)


Danke, Madeleine



03.04.2020: Basel-Stadt: Fast die Hälfte der Corona-Infizierten genesen

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt meldet am Donnerstag insgesamt 718 positive Corona-Fälle. Dies sind 27 mehr als am Vortag. 350 Personen seien wieder genesen… BaZ


Danke, Irénke



02.04.2020: Genesene spenden ihre Antikörper – Experimentelle Covid-Therapie

Schweizer Spitäler behandeln Risikopatienten neu mit Blut von Personen, die Covid-19 überstanden haben. Wie das funktioniert und wer als Empfänger infrage kommt. BaZ


Danke, Heinz



01.04.2020: Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt erstmals – Statistik

In den letzten Tagen sind mehr Basler von Covid-19 genesen, als sich angesteckt haben. Die Behörden geben sich vorsichtig optimistisch. BaZ




31.03.2020: Über 40 Prozent der Erkrankten sind genesen

Es gibt auch gute Nachrichten. Die Zahl der Corona-Infizierten in Basel-Stadt ist in den letzten 24 Stunden nicht gross angestiegen. Lediglich 12 Fälle kamen hinzu. Damit belaufe sich die Zahl der Infizierten auf insgesamt 621 Personen, teilte das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt am Montagmorgen mit. Geheilt sind davon bereits 263 Personen, was über 40 Prozent der Erkrankten ausmacht. «Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 15», vermeldet das Gesundheitsdepartement weiter. BaZ



Lidl Schweiz und Aldi Suisse danken Personal – Geschenk

Das Personal von Lebensmittelhändlern ist in Zeiten von Corona besonders gefordert. Lidl Schweiz und Aldi Suisse danken es der Belegschaft nun mit einer Prämie etwa in Form von Gutscheinen. So zahlt Lidl Schweiz den rund 3500 Mitarbeitenden Sonderprämien in Höhe von insgesamt über einer Million Franken.Aldi Suisse setzt auf Warengutschein von bis zu 400 Franken pro Person. (sda)



30.03.2020: Unsere Guidin, Tanya, schenkt uns einen Läufer (vielleicht sogar einen Guide?): Nolan. Bravo und danke!


Coronavirus in der Region Basel – Mehr als ein Drittel genesen

Mit Stand Sonntag, 29. März, 10 Uhr, liegen insgesamt 609 positive Fälle von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel Stadt vor. Dies sind 36 mehr als am Vortag. 228 Personen der 609 positiv Getesteten und damit mehr als ein Drittel sind wieder genesen.



29.03.2020:


Blitz-Aufenthaltsrecht für Migranten
Portugal Wegen der Corona-Krise gibt die Regierung in Lissabon allen irregulären Migranten im Schnellverfahren das Aufenthaltsrecht. Damit ermöglicht ihnen die sozialistische Regierung von Ministerpräsident António Costa einen kostenlosen Zugang zum Gesundheitssystem und zu Sozialleistungen. Voraussetzung: Die Zuwanderer müssen bereits einen Antrag auf Bleiberecht gestellt haben. Dieser Beschluss kommt vor allem bis zu 150’000 Brasilianern zugute, die teils schwarz und ohne Papiere im Bau- und Landwirtschaftssektor arbeiten. (sda)


Die Flaschen mit Valserwasser sind leergetrunken, deswegen nehmen wir diese Rollen zum Hanteltraining. (Helga und Manfred, Läufer/in)


Gesittetes Verhalten im Sexgewerbe

St. Gallen Die Kantonspolizei hat in der Nacht auf gestern in Erotiksalons kontrolliert, ob die wegen der Corona-Pandemie erlassenen Beschränkungen eingehalten werden. Sie stellte keine Verfehlungen fest,  wie sie gestern mitteilte. BaZ.

Müsste ich verstehen, wie die Distanz von 2 Metern bei dieser Gewerbe eingehalten wird? (Gabor)


Danke Daniel (Leiter bei Lauftreff)


Rom Papst Franziskus hat gestern angesichts der Corona-Krise vor dem menschenleeren Petersplatz den Sondersegen «Urbi et Orbi» gespendet. «Tiefe Finsternis hat sich auf unsere Plätze, Strassen und Städte gelegt. (…) Uns wurde klar, dass wir alle im selben Boot sitzen, alle schwach und orientierungslos sind, aber zugleich wichtig und notwendig, denn alle sind wir dazu aufgerufen, gemeinsam zu rudern.» Mit dem Segen ist eine Generalabsolution verbunden. (sda)

Heisst das, wir dürfen plötzlich alles?


 



Modi ruft die Götter an, um den Horror abzuwenden

Indien: Der Premier hat dem Milliardenvolk eine Ausgangssperre verordnet. Keinem La droht ein grösseres Schreckensszenario: 800 Millionen Kranke werden befürchtet. BaZ


Beruhigend:

Papst bittet um Gnade für die Menschheit

Vatikan Der Papst hat  bei einem Vaterunser, das gestern Christen aller Richtungen und  aus  aller Welt  gemeinsam beten sollten, Gott um Hilfe in der Corona-Kri- se gerufen. Er bitte um Gnade für die  Menschheit, sagte Franzis- kus. (sda)



«Patient eins» ist genesen, doch der Chef des Zivilschutzes ist besorgt

Italien. Nach langem Koma ist der 38-jährige Mattia wieder zu Hause. Das Land könnte … Basler Zeitung


Viele Soldaten melden sich freiwillig

Armee  3000 Soldaten haben sich freiwillig für einen Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus gemeldet. Das  teilte  die  Armee am Dienstag mit. Eingesetzt wer- den  können derzeit allerdings nur 100 von  ihnen. Benötigt würden jetzt vor allem Sanitäts- truppen, heisst es weiter. (sda). Basler Zeitung



Zahl der Neuinfektionen geht leicht zurück
Statistik Die Kurve der gemeldeten Fälle flacht seit drei Tagen ab – die Trendwende? Basler Zeitung

Ein Covid-19-Bluttest steht kurz vor der Einführung
Noch diese Woche wollen Forscher am Unispital Zürich mit Antikörpertests loslegen. Basler Zeitung


Danke Hp (Vater von diesem Jacob)


Einen Marathon auf dem Balkon zu laufen?

Der  französische Läufer  Elisha Nochomovitz ist 42,2 Kilometer auf seinem Balkon hin- und hergerannt. Damit habe der 32-Jährige aus der französischen Gemeinde Balma bei Toulouse trotz Ausgangssperre einen Marathon absolviert, obwohl er nur  über einen sieben Meter  langen Balkon verfüge, berichtete die Nachrichtenagentur AP. «Ich  musste mir selbst beweisen, dass ich die gut 40 Kilometer noch  rennen kann, egal unter welchen Bedingungen», sagte Nochomovitz. Basler Zeitung.



…Im Coop türmten sich zwar  Palette mit allerlei Waren. Gleichzeitig waren aber viele Regale leer geräumt. Bei den Konservenbüchsen beispielsweise klaffte  eine Lücke. Mineralwasser hatte es fast keines mehr. In der Gemüseabteilung lag noch  eine einzige, schrumpelige Kartoffel  in der Auslage.

Da packte mich  eine, wie soll ich sagen – innere Unruhe. Nahrungsmittel, die sonst immer verfügbar gewesen waren, fehlten im Angebot. Die Situation  erinnerte mich  an die einstige DDR, wo immer mal wieder Mangel  an Alltäglichem herrschte und  Witze darüber kursierten. Zum Beispiel  jener vom Mann,  der im Laden  die Verkäuferin  fragte: «Haben Sie hier denn keinen Kaffee?» Worauf die Verkäufe- rin antwortete: «Nein, keinen Kaffee haben wir im ersten Stock. Hier haben wir keinen Tee.» (Basler Zeitung)


Die „tote“ Zeit kann man auch nutzen:

  


Mir ist eigentlich nicht langweilig zu Hause. Aber warum sind in einem Pack Reis 12.689 Körner und im anderen nur 12.674??? (Danke, Heinz)


Wir sind gerettet!

Bischof setzt auf Corona-Wunder

Im Iran  lecken strenggläubige Schiiten die Türklinken von Moscheen ab, um zu demonstrieren, dass  sie der Glaube vor Ansteckung bewahrt. Bei uns behauptet Weihbischof Marian Eleganti, der Glaube  mache liturgische Beschränkungen wegen Covid-19 überflüssig. Er glaube an die über- natürliche Kraft der Gegenwart Gottes in der Hostie, die schliesslich der Leib Christi sei. «Wie kann  ich dann vom Kommunionempfang Unheil, Kontamination und Ansteckung erwarten?» Das könne er in seinem Herzen nicht nachvollziehen. (Basler Zeitung)


Wenn das keine gute Nachricht ist…

Unsere Guidin, Florence, hat für eine künftige Läuferin des Vereins, Ylenia, gesorgt. Danke!


Novartis spendet Medikament
Corona Der Pharmakonzern Novartis will bis zu 130 Millionen Dosen eines Malariamedikaments zum Einsatz gegen das Coronavirus spenden. Man habe gegenwärtig rund 50 Millionen Dosen davon an Lager und wolle bis im Mai weitere 80 Millionen produzieren. (sda). (Basler Zeitung)


Welle der Solidarität

Das Blutspendezentrum beider Basel musste zeitweise schliessen – weil der Andrang an Spendern derart so gross war.  (Basler Zeitung)


Toilettenpapier, das Hauptthema der letzten Tage (danke, Heinz)


Alex setzt sich von den europäischen Viren ab und läuft in Jemen. Fantastische Zeiten für 10 km und Marathon!


Basler wollen ihren Mitbürgern helfen

Gemeinschaftssinn Abertausende Coronavirus-Infizierte, Tote,  geschlossene Grenzen, Firmen vor dem  Aus, Schutzmaskendiebstähle, Hamsterkäufe: Eine schlechte Nachricht folgt der nächsten. Doch  das  grosse Leid  hat  auch  Gutes hervorgebracht. In Basel sind  immer mehr Menschen bereit, den  besonders von der Corona-Krise Betroffenen zu helfen. Freiwillig und  unentgeltlich.

In der Facebook-Gruppe «Gärngschee – Basel hilft»  bieten Unzählige ihre Babysitter- und Einkaufsdienste an. In nur  sechs Tagen  haben sich  11’000

Mitglieder registriert. Und  das  Basler Beispiel macht Schule. Mittlerweile haben sich schweizweit fast 500 ähnliche Gruppen gebildet. (dis) Seite 18, Basler Zeitung


Ohne Kommentar:

Papst im Interview: „Herr, stoppe die Epidemie“. Franziskus hat der italienischen Tageszeitung „La Repubblicca“ (Mittwochsausgabe) ein Interview gegeben. Darin ruft er alle zu Solidarität und Nächstenliebe auf. Und erklärt: „Ich habe den Herrn gebeten, diese Epidemie zu stoppen.“ (Danke Angelo für diese wichtige Nachricht).



Jetzt verstehe ich, warum so viel Toilettenpapier gekauft wird. (Danke Hp für dieses Bild aus der Zeitung Der Postillon)


Dä Corona Virus chan nöd lang hebä! Wiso? Wils made in China isch!


Pin It on Pinterest

Share This