Instruktoren

Alex

Alex

2006 suchte ich einen Ausgleich zum Studium/Job und bin einfach mal losgelaufen um den Kopf „freizubekommen“. Mit jedem Kilometer, den ich gelaufen bin, fühlte ich mich besser und als ich nach einer Stunde wieder zu Hause war, wusste ich: Laufen ist mein Ding!

Von da an hab ich mir regelmässig meine Trainingsschuhe angezogen und bin bei Wind und Wetter losgerannt. Ein Bekannter machte mir dann mal den Vorschlag am Basler Stadtlauf mitzumachen, was ich dann auch prompt gemacht habe. Die wunderschöne Stimmung und das Anfeuern der Zuschauer an der Strecke, machte Lust auf mehr. Also nahm ich an weiteren Wettkämpfen teil, bis ich 2008 meinen ersten Marathon in Berlin gelaufen bin. Das Training für den Marathon war zwar manchmal anstrengend, und ich musste meinen „inneren Schweinehund“ ganz schön überlisten, aber der Wettkampf ist die schönste Belohnung für all die Anstrengung und Mühe.

Das Laufen ist mittlerweile, neben dem Schwimmen und Fahrradfahren, zu einem festen Alltagsbestandteil geworden. Ich werde durch den Sport ausgeglichener, konzentrierter und nehme meinen Körper und seine Reaktionen viel bewusster wahr.

Auch auf meinen Beruf als Psychologe & Coach hat das Laufen einen positiven Einfluss. Ich bin belastbarer und leistungsfähiger geworden. Zusätzlich wurde mein Interesse für mentales Training geweckt, so dass ich zurzeit eine Weiterbildung zum Sport Mental Coach mache.

Beim Training alleine, vermisste ich die soziale Komponente. Darum bin ich in den Lauftreff eingetreten und gebe gerne meine Erfahrungen an Gleichgesinnte weiter.

2007 Diplom Psychologe FSP

Mein Buch, „Kommunikation. Das Trainingsbuch für Trainer“ kannst Du hier bestellen.

Alex.Scherz@Intergga.ch
✆ : 078 665 70 47

www.kopfsachesport.ch
www.ascoaching.ch

2009 Interne Ausbildung als Leiter

Barbara P.

Barbara P.

​Das Gefühl eine Distanz zu bewältigen und mich vorwärts zu bewegen gibt mir eine unglaubliche Zufriedenheit.

Ausdauersport, besonders Laufen, macht mir deshalb grossen Spass. Ob eine kleinere Runde oder ein ambitionierter Long-Run, ob mit Höhenmeter, inklusive Gipfel, oder flach, ob in gemächlichen Tempo oder schnell wie der Wind, ob alleine oder in Begleitung, das Glücksgefühl am Ende ist quasi vorprogrammiert.

Für mich gehen körperliche und geistige Fitness Hand in Hand ähnlich wie Aktivität und Entspannung. Nach einem intensiven Training kann ich gut schlafen und nach einer erholsamen Nacht habe ich wieder Energie.

2020 Interne Ausbildung als Leiterin

Claudine

Claudine

Warum ich mit Joggen angefangen habe? Weil ich völlig ausser Atem war, als ich die kurze Strecke zum Bus rannte.
Da machte es klickt und ich wusste, dass ich dringend etwas machen muss.
Ausserdem wollte ich schon lange etwas „Speck“ los werden.
Also hab ich mich beim Anfängerkurs angemeldet. Nach 7 Monaten konnte ich schon am Birslauf (10km) teilnehmen!
Welche ein Stolz!
Mein Ziel ist es den Anfängern Mut zu machen. Zusammen schaffen wir es!

2017 Interne Ausbildung als Leiterin

Daniel

Daniel

Laufen oder auch Jogging ist für mich der Spass an der Bewegung. Es ist ein toller Ausgleich zum Arbeitsalltag. Einfach Laufschuhe anziehen und loslaufen. Das Fitnessstudio ist praktisch vor der Haustüre.

Auch das Laufen in der Gruppe macht mir sehr viel Spass. Man kann sich gegenseitig pushen und anspornen dabei zu bleiben.

Vor Wettkämpfen bin ich immer mega nervös- Nach dem Wettkampf glücklich und zufrieden es geschafft zu haben wobei die Zeit erstmal zweitrangig ist. Und man ist dann schon stolz auf die Urkunde, die Medaille und natürlich das Finnischer-TShirt

2018 Interne Ausbildung als Leiter
2020 Swiss Athletics Kernausbildung Erwachsenensport

Gabor

Gabor

Spätzünder (erster Marathon mit 51); weit über 100 Läufe absolviert, darunter Marathons und einige Bergmarathons. Dank dem Laufen ist mein Leben reicher, meine Ehe (40 Jahre mit der gleichen Madeleine) noch besser, die Beziehung zu meinen erwachsenen Töchtern noch harmonischer, meine berufliche Belastbarkeit wesentlich grösser geworden. Ganz zu schweigen vom Abwehrsystem meinen Enkelkindern gegenüber. Ich kann diese natürliche Bewegungsart jedem empfehlen. In jedem Alter, in jeder Lebenslage…“

1996 Betreuer Breitensport des Schweizerischen Leichtathletikverbandes
2008 Lizenzierter Allez hop Running-Leiter
2008 Bewegungscoach
2009 Leiter Seniorensport
2009 XCO Ausbildung
2009 Swiss Athletics: Weiterbildung Trainingspläne
2009 Swiss Ahtletics: Weiterbildung Organisation Laufsportvereine
2010 Swiss Athletics Leiter Erwachsenersport
2011 Ryffel-Running Spiraldynamik
2012 Erste Hilfe und CPR
2012 Ryffel-Running Aqua-Jogging
2012 Training mit Herzpatienten
2014 Sanität Basel: Notfälle im Alltag
2016 Swiss Athletics: Variieren, Lauftechnik, Laufökonomie durch Kraft
2017 Swiss Athletics: Faszientraining
2017 Swiss Athletics: Beinachse-Stabilisation
EMfit-Qualitätslabel seit 2013
Mitglied Expertenkommission Swiss-Athletics seit 2014
2020 Swiss Athletics: Mentales Training – Hypnose

Blindenguide

✉: info@lauftreffbeiderbasel.ch
✆:  061 228 73 77

Nancy

Nancy

Sportlich war ich (Jahrgang 1982) schon immer. Seit meiner Diabetes Diagnose 2013 ist es mir aber noch wichtiger Sport in meinen stressigen Alltag zu integrieren und zu einem festen Bestandteil in meinem Leben zu machen. Noch schöner ist es andere Menschen dabei zu unterstützen das gleiche Ziel zu erreichen. Zu meinen Lieblingssportarten gehören neben dem Joggen auch das Biken, Indoor Cycling und Schwimmen. 2015 habe ich meinen 1. Triathlon absolviert und 2016 am Frauenlauf in Bern teilgenommen. Als Blindenguide bin ich seit Dezember 2015 tätig und empfinde es als eine unglaubliche Bereicherung sehbehinderte Menschen bei der Bewegung in der Natur zu begleiten und zu motivieren. Ein offenes Ohr für die alltäglichen Wehwehchen zu haben gehört dabei auch dazu. Ich bin sehr gern als Blindenguide unterwegs und freue mich auf viele weitere interessante Begegnungen.

Guide seit November 2015
Interne Ausbildung als Leiterin 2020

Richard

Richard

Hallo! Ich bin der Richard! Ich habe am 01.01.2016 mit meiner Sport Journey angefangen… Seid dem habe ich 1 Marathon, 3 Halbmarathon und 2 Olympic sized Triathlon absolviert 🙂 Liebe Sport und helfe in meinem Privaten Umfeld anderen Menschen wieder fit zu werden, helfe bei Ihre Ernährung und motiviere sie mit mir in workout Gruppen zu trainieren. Ich möchte meine positive energy nutzen um menschen zu helfen und motivieren sport zu betreiben… 

2021 Interne Ausbildung als Leiter

Tamara

Tamara

Jahrelang dachte ich, Laufen sei nur für Ambitionierte. Auf jeden Fall nichts für mich. Bis ich merkte, dass regelmässiges Laufen meinem Körper und meiner Gesundheit gut tut und mich auch mental stärkt. Seither laufe ich immer öfters, immer weiter und immer schneller. Vor allem: Das Laufen macht mir Spass.

Auch wenn ich mich immer noch nicht zu den ganz Ambitionierten zähle, zumindest ein wenig bin ich es inzwischen schon geworden. Diese Freude am Laufen möchte ich gerne weitergeben.

2018 Interne Ausbildung als Leiterin
2019  Swiss Athletics Leiter Erwachsenensport

Verena

Verena

Mit 35 Jahren begann ich, zu joggen.

5 Jahre später machte ich mir zu meinem 40 Geburtstag ein grosses Geschenk, meinen ersten Marathon, den RUBY (rund um den Bielersee).

Joggen in der Natur finde ich etwas Wunderschönes, egal bei welchem Wetter (Nebel, Regen oder Schnee) ist die Stimmung von Neuem einzigartig! Pro Woche jogge ich 3 – 4-mal, am liebsten an einem der „ Basler Berge.“ Nebenbei lerne ich eine Vielzahl von Wegen in meiner näheren Umgebung kennen.

In der Gabor Laufgruppe macht uns das Joggen, wie die gute Kameradschaft grossen Spass.

DARUM KOMM DOCH AUCH DU

2009 Swiss Athletics Trainingspläne
2015 Interne Ausbildung als Leiterin

Blindenguide

Pin It on Pinterest